Auf geht´s nach Mühlheim: der letzte Lickin-Boyz-Gig 2018!

Wenn wir an Mühlheim denken, kommen uns unsere ersten Gigs vor richtig großem Publikum in Erinnerung. Unser letzter Auftritt in der Willy-Brandt-Halle ist schon ein paar schöne Jahre her, umso mehr habe wir uns über die diesjährige Einladung nach Mühlheim gefreut. Wir freuen uns auf eine wunderbare Party mit Euch!

Zur Ticketbestellung hier klicken

Zur genaueren Info hier der Pressetext

Und noch eine Scheckübergabe: 15500,- Euro für die Tumorforschung

Aus einer Pressemitteilung des UCT (Universitäres Centrum für Tumorerkrankungen):

Benefizkonzert zugunsten der Krebspatienten am UCT Frankfurt voller Erfolg
Ärzte-Band
The Lickin‘ Boyz überreicht 15.500 Euro für die Krebsforschung

Frankfurt am Main. Die Horst Westenberger – Frankfurter Stiftung für Krebsforschung hatte auf ein knapp fünfstelliges Spendenergebnis ihres Benefizkonzertes gehofft. Nun wurden die Erwartungen weit übertroffen: Am Mittwoch, den 4. Juli 2018 durfte der Stiftungsvorstand einen symbolischen Scheck über stolze 15.500 Euro aus den Händen der Ärzteband The Lickin‘ Boyz entgegennehmen. Die Charity-Rockband des gemeinnützigen Vereins Grooving Doctors um Bandleader Helmut Golke hatte am 21. April zugunsten der Stiftung und der Krebspatienten am Universitären Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) Frankfurt im Musiklokal Südbahnhof gespielt.

Die über 600 Konzertbesucher hatten im ausverkauften Südbahnhof ein Rockkonzert der besonderen Art erlebt. In einer mitreißenden Bühnenshow brachten The Lickin‘ Boyz das Publikum vom ersten bis zum letzten Song zum Tanzen. Dabei wechselten die Amateurmusiker – alle sieben sind niedergelassene Ärzte aus Südhessen – gekonnt die Register zwischen Classic-Rock-Balladen und Hardrock-Hymnen. Unterstützung bekam die Ärzteband von zwei Special Guests: Die junge Sängerin Marina Held beeindruckte mit einer kraftvollen Stimme. Und auch Michael Boddenberg, Mitglied im Kuratorium der Horst Westenberger-Stiftung und Schirmherr des Konzertes, griff bei zwei Songs stilsicher mit in die Saiten und übernahm den Leadgesang. Die Zuhörer waren so begeistert, dass auch nach dem Konzert noch einige Spenden eingingen. So kam passend zum zehnjährigen Doppel-Jubiläum des UCT und der Lickin‘ Boyz die runde Spendensumme zusammen.

Scheckübergabe bei der Asklepios-Klinik in Langen

Im März haben wir auf der Fachtagung für Minimal-Invasive-Chirurgie in der Langener tadthalle gespielt. Der Gesamterlös des Konzertes betrug 3350,- Euro und wurde geteilt: Jeweils die Hälfte ging an die Afghanistanförderung e.V. und den Förderverein „Die Brücke e.V.“ Die Scheckübergabe fand im Juni statt.
 
 
Wir freuen uns, mit unserer Spende die wichtige Arbeit der beiden Fördervereine unterstützen zu können. Unser Dank geht an alle Aktivisten, die daran denken, dass es auch Menschen gibt, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Vor allem haben die Teilnehmer der 15. Tagung der Rhein-Main AG Minimal-Invasive Chirurgie Langen durch ihre Spenden zum Erfolg beigetragen. Danke auch an Prof. Ernst Hanisch, Dr. Alexander Buia und den Geschäftsführer der Asklepios-Klinik Langen, Jan Voigt.  Ein nicht unerheblicher Beitrag kam von der Sparkasse Langen Seligenstadt. Hier ist Herr Metzger seit Jahren ein unermüdlicher Unterstützer.

11111,- Euro für den Hospiz- und Palliativverein Lichtblick in Groß-Gerau

Als wir im März nach Groß-Gerau kamen, hatten wir nicht mit so einem tollen Empfang gerechnet. Über den schönen Konzert-Abend haben wir ja schon oben berichtet. Nach Auswertung aller Spendeneingänge konnten wir jetzt dem Hospiz- und Palliativverein Lichtblick in Groß-Gerau einen Scheck über 11111,- Euro übergeben. Der Verein und deren Mitglieder setzen sich für schwerkranke und sterbende Menschen und deren Bezugspersonen ein und leisten Unterstützung, Hilfe und Beistand.

Hier eine Pressemeldung:

Einen heißen Sommerabend im April…

…hat uns unser Publikum bei unserem 4. Gig im Südbahnhof Frankfurt bereitet. Die Hütte war voll, die Temperaturen lagen gefühlt bei 35 Grad, die Getränke waren kühl und das Stimmungsbarometer stand eindeutig auf Frühling. Schon beim ersten Song wurde getanzt, geklatscht, gesungen und gefeiert. Und es wurde im Laufe des Abends noch immer besser. Wir durften uns mal wieder wie richtige Rockstars fühlen. Wir danken Euch dafür! Und Eurer Spendenbereitschaft verdanken wir, dass der Abend auch für die Krebspatienten der Uni-Klinik Frankfurt einen Schritt nach vorne bedeutete. Die genaue Spendensumme wird derzeit noch ermittelt (es kommen manchmal noch Spenden nach), aber wir hoffen, dass ein fünfstelliger Spendenbetrag erzielt werden konnte. Man kann es gar nicht oft genug sagen: Ihr seid das geilste Publikum der Welt!

 

 

Kleiner Gig – Beachtliche Spendensumme

Am 15.3. waren wir wie schon in den letzten Jahren zu Gast im Rahmenprogramm der renommierten Fachtagung für Minimal Invasive Chirurgie in der Stadthalle in Langen. Es war uns eine besondere Ehre, denn dies war die letzte Veranstaltung, die unter der Leitung von Prof. Ernst Hanisch stattfand. Wie gewohnt stieg er auch diesmal mit auf die Bühne, um dem begeisterten Publikum den alten Johnny-Cash-Titel „Ring of Fire“ zu präsentieren. Wir wünschen unserem Mitstreiter einen wunderbaren Ruhestand. Wir hoffen, dass er uns auch in Zukunft eng verbunden bleibt.

Die größte Überraschung war aber der sensationelle musikalische Einstand seines Nachfolgers im Amt des chirurgischen Chefarztes der Abteilung für Viszeralchirurgie der Asklepios Klinik Langen, Alexander Buia. Nicht nur am Messer ist er ein würdiger Nachfolger…

Insgesamt wurden bei der MIC-Tagung € 3350,- Spenden erzielt. Wir bedanken uns bei Allen, die dies möglich gemacht haben!

Gig in Groß-Gerau – Die Party geht weiter!

Vor dem Gig waren wir unsicher über die zu erwartende Zuschauerresonanz. Denn bisher waren wir im Kreis Groß-Gerau ja eigentlich noch ziemlich unbekannt. Und trotzdem kamen zu unserem Gig am 10. März mehr als 500 Leute. Aber nicht nur die große Anzahl an Besuchern hat uns gefreut, auch die knisternde Partylaune „des sonst eher etwas zurückhaltenden Groß-Gerauer Publikums“ (Zitat unserer Gastgeber) hat uns mitgerissen. So wurde es wieder ein toller Abend. Wir bedanken uns bei unseren Gastgebern und natürlich bei den vielen Gästen. Auch in Groß-Gerau gilt: wir haben einfach das geilste Publikum! Erstmals auf der Bühne war bei uns ein Gast aus der Welt der Politik. Michael Boddenberg, der Fraktionsvorsitzende der CDU-Fraktion im hessischen Landtag übernahm bei zwei Stücken die Lead-Vocals und griff dabei auch zur Akustik-Gitarre. Und er hat seine Sache wirklich gut gemacht. Im Südbahnhof im April ist wieder sein Einsatz geplant. Ein Grund mehr, auch wieder dabei zu sein…

Insgesamt wurden an diesem Abend € 11000,- Spendensumme eingespielt. Wenn das keine Hausnummer ist!

Und aus Gründen der politischen Ausgewogenheit: wir würden auch Politiker anderer demokratischer Parteien zum Singen ans Mikro lassen, wenn sie uns so tatkräftig unterstützen wie Herr Boddenberg…

Bandmanager Helmut Golke erhält den Ehrenbrief des Landes Hessen

Vor dem Konzert in der Stadthalle Groß-Gerau wurden wir sehr angenehm überrascht: Thomas Will, der Landrat des Kreises Groß-Gerau überreichte im Namen des hessischen Ministerpräsidenten unserem Bandmanager Helmut Golke den Ehrenbrief des Landes Hessen. Geehrt wurde er für den jetzt schon über 10 Jahre währenden unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz für die Belange des Vereines Grooving Doctors und der dadurch erzielten enormen Spendensummen. Aber Helmut hat es gleich klargestellt: „Der Preis gebührt Allen, die mitgeholfen haben, diesen Traum zu verwirklichen und weiter am Leben zu halten!“

Schon wieder ein gefühltes Heimspiel…

…hatten wir bei unserem insgesamt fünften Gastspiel bei unserem Freund Dieter Stein, Mentor und Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins „Open World“ in Rodgau-Jügesheim. Mit 160 Besuchern hatten wir ein komplett ausverkauftes Haus, unter den Gästen waren auch wieder unsere Freunde aus der Behindertenwohnanlage Offenbach Rosenhöhe. Die Stimmung war wie immer im Rodgau locker und ausgelassen, es war einfach ein wunderbarer Abend. Bei den Vocals unterstützte uns unsere Special-Guest Marina Held. Sie sorgte mit ihrer Stimme auch stets für eine wohlige Gänsehaut.  Alle Ticketerlöse wurden von Dieter Stein und Grooving Doctors e.V. zu 100 Prozent direkt an die DKMS weitergegeben. Mit Manfred Rupp, unserem langjährigen Unterstützer aus dem Rodgau, Rodgaus Bürgermeister Jürgen Hoffman und Helena Ebert aus Langen waren 3 aktive „Supporter“ vor Ort, die den Gesamtspendenbetrag auf sage und schreibe 5000.- Euro angehoben haben. Die DKMS wird damit 142 Typisierungen (1 Typisierung kostet 35.- €) bezahlen können. Wie hoffen, dass so wieder möglichst vielen Menschen mit lebensbedrohlichen Erkrankungen geholfen werden kann.Wir bedanken uns bei Dieter und seinem Team für seinen herzlichen Empfang und seine Gastfreundschaft. Und wir bedanken uns bei Euch, dem geilsten Publikum der Welt!

Ihr könnt Euch schon mal vormerken: am Samstag, den 1.Februar 2019, sind wir wieder auf der Open-World-Bühne zu Gast. Wir hoffen Euch alle wieder zu sehen.